Bauspenglerei Lobnik AG

Sie sind hier: Lobnik AG Spenglerei Blitzschutzanlagen
  • Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size
Blitzschutzanlagen

Eine Blitzschutzanlage auf Ihrem Gebäude ist eine gute und sinnvolle Investition, die sich lohnt!
Jedes Jahr werden im Kanton Zürich über 500 Blitzeinschläge in Gebäude verzeichnet.

blitzeinschlag Blitzeinschläge können Teile von Gebäuden ohne Blitzschutz zerstören, wenn zum Beispiel in Baustoffen enthaltenes Wasser explosionsartig verdampft oder Brände entstehen.
Der Blitz kann direkt oder durch sein starkes elektromagnetisches Feld in elektrische Leitungen (z. B. von Antennen) oder Rohrleitungen (z. B. von Solarkollektoren) einkoppeln und in das Innere von Gebäuden eindringen und dort weitere Zerstörungen anrichten.

Ein vollständiges Blitzschutzsystem besteht aus einem äusserem und einem innerem Blitzschutz.

Der Spengler ist für den äusseren Blitzschutz zuständig.

Von Neuerstellungen über Wartungen bis hin zum Setzen von Tiefenerder

Wir sind Ihre Experten für jegliche Arten des Blitzschutzes

 

Verfahrensabläufe und Beteiligte

link_icon2 Die Feuerpolizei der Gemeinde prüft im Baubewilligungsverfahren, ob ein Gebäude der Blitzschutzpflicht unterstellt ist
(nur bei Neu- und Anbauten).
link_icon2 Der Spengler plant die Blitzschutzanlage aufgrund der gültigen technischen Ausführungsvorschriften und führt die Arbeiten aus.
link_icon2 Der Blitzschutzaufseher führt die Schlussabnahme durch.
link_icon2 Der Spengler erstellt eine Anlagendokumentation und führt diese bei Änderungen und Erweiterungen der Blitzschutzanlage nach.
link_icon2 Die Eigentümerschaft ist dafür verantwortlich, dass die Blitzschutzanlage in Stand gehalten / gewartet wird und jederzeit betriebsbereit ist.
link_icon2 Der Blitzschutzaufseher führt bei allen Blitzschutzanlagen - in der Regel alle 10 Jahre - eine periodische Kontrolle durch.
Die Eigentümerschaft erhält einen Kontrollbericht über den Zustand der Blitzschutzanlage.
Die periodischen Kontrollen werden durch die Gemeinden vorgängig im amtlichen Publikationsorgan veröffentlicht.
link_icon2 Bei einem Blitzschlag meldet die Eigentümerschaft den Schaden dem zuständigen Statthalteramt. Aufgrund dieser Meldung schätzt die Gebäudeversicherung den Schaden.
Der Blitzschutzaufseher prüft die Anlage auf ihre Funktionstüchtigkeit.
Bei freiwillig erstellten Blitzschutzanlagen gilt das gleiche Verfahren wie für vorgeschriebene Anlagen.


Im Kanton Zürich müssen Bauten und Anlagen gegen Blitzschlag geschützt werden, welche je nach Nutzung, Bauart oder Bauhöhe besonders gefährdet sind.

 

bspdokumentation_blitzschutz

pdf_icon

Bild: Gebäudeversicherung Zürich (GVZ)

Beispiel Dokumentation
(GIF 65 KB)

Zuständige Blitzschutzaufseher
(PDF 140 KB)

Kompletter Blitzschutz
(JPG 100 KB)

 


[Quellen: Gebäudeversicherung Zürich, diverse Fachbücher]

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL